Frischer Wind für Emmaus

Pastorin und Diakonin nehmen bald ihren Dienst auf

In Zukunft ein Team: Pastorin Sabine Behrens und Diakonin Annika Kruse. (Foto: J. Kleinwächter)
In Zukunft ein Team: Pastorin Sabine Behrens und Diakonin Annika Kruse. (Foto: J. Kleinwächter)

"Wir heißen Sie in der Emmaus-Kirche herzlich willkommen und freuen uns, dass Sie hier sind", sagte Kirchenvorsteher Olaf Kirmis in der Begrüßung im Gottesdienst am 18. Sonntag nach Trinitatis. Seine Worte richteten sich vor allem an Pastorin Sabine Behrens, die in diesem Gottesdienst ihre Antrittspredigt hielt. Sabine Behrens soll die neue Pastorin in der Emmaus-Kirchengemeinde werden.

Doch noch ist es nicht so weit. So in den kommenden Tagen kein Einspruch eingelegt wird, beginnt Pastorin Behrens ihren regulären Dienst in Emmaus zum Februar 2017. Dann wird sie mit ihrer Familie in das bis dahin frisch renovierte Pfarrhaus in der Ringstraße 8 ziehen. Bis dahin wird Pastor Rudolph-Rodekohr die Vakanzvertretung weiterführen, die er nach dem Weggang der Pastorinnen Schulz-Grave und Blumenau im Mai angetreten hatte.

Doch vorher gibt es noch einen Neuzugang in Emmaus: Ab Oktober wird Annika Kruse als Diakonin in der Gemeinde mitwirken. Die Berufseinsteigerin wird mit je einer halben Stelle in der Kinder- und Jugendarbeit in der Emmaus-Kirchengemeinde sowie für die Flüchtlingsarbeit tätig sein.

Niklas Kleinwächter
Ev.-luth. Emmaus Kirchengemeinde Langenhagen

Zurück